Sportheim

Geöffent bei jedem Spiel des FC Rinchnachs sowie bei jedem Spiel des FC Bayern München.

Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Markus Kurz und Peter Haas weiterhin an der Spitze des FC – Josef Kurz geehrt

Rinchnach. FC Vorsitzender Markus Kurz hatte zur 69. Ordentlichen Generalversammlung des FC Rinchnach ins neue Sportheim in die Gehmannsberger Straße geladen. Das Sportheim war bis zum letzten Sitzplatz gefüllt. Kurz konnte FC-Ehrenvorstand und zugleich den 1. Bürgermeister Michael Schaller, Ehrenmitglied und BFV-Funktionärsikone Willi Schwankl, Gründungs- und Ehrenmitglied Josef Schaller, etliche Ehrenmitglieder und Ehrenspartenleiter sowie zahlreiche Funktionäre und Vereinsmitglieder begrüßen. Im Zweijahresturnus standen dieses Mal Neuwahlen auf der Agenda.

Die wiedergewählte Vorstandschaft und anwesende Geehrte des FC Rinchnach mit stehend v.l.n.r.: 1. Vorsitzender Markus Kurz, Spartenleiter Fußball Anton Dannerbauer, Geschäftsführer Helmut Hirmer, Hauptkassier Andreas Kroner, Vereinsehrenamtsbeauftragte Martina Adam, Stefan Bernreiter (für 25 Jahre), 2. Vorsitzender Peter Haas;
sitzend v.l.n.r.: Edwin Wenig (für 50 Jahre), Willi Köckeis (für 50 Jahre), Josef Kurz (für 60 Jahre), Paul Kufner (für 50 Jahre), Ehrenvorstand und 1. Bürgermeister Michael Schaller

Nach dem eingangs vorgetragenen Jahresabschlussbericht von FC-Geschäftsführer Helmut Hirmer, bei dem Inhalte aus der Jahreshauptausschusssitzung und den neun Ausschusssitzungen verlesen wurden und Aktivitäten wie Sportheimbau und Finanzierung, Chronik, Aussendarstellung, Vereinsfeste und Veranstaltungen sowie Jugendarbeit, Trainingslager und Sponsoring im Fokus standen, übergab Hirmer das Wort an FC-Hauptkassier Andreas Kroner. „Finanziell intensiv“ betitelte Kroner das Jahr 2018. Dennoch sei man bezogen auf Geldmittel im positiven Bereich. Auf der Ausgabenseite stehen der Spielbetrieb und die Tilgung des Sportheims. Als wesentliche Einnahmequellen nannte der Hauptkassier Sponsoring und Veranstaltungen. Der Fachmann bilanzierte den derzeit 731 Mitglieder zählenden Verein als wirtschaftlich gefestigt. Trotz einer derzeit „finanziellen Gratwanderung“ zeigt sich ein kleiner finanzieller Überschuss. Die Kassenprüfung, unter der Leitung von Karl-Heinz Geiß und Markus Süß konnte eine einwandfreie Kassenführung bescheinigen und die Vorstandschaft entlasten.

Im Anschluss ließen die jeweiligen Sparten in Kurzberichten ihr Sportjahr 2018 Revue passieren.

Cornelia Käser, Leiterin der Sparte Fitness, konnte über ein durchaus positives Sportjahr berichten. Der Zulauf sei ungebrochen. Turnstunden und Rückenkurse werden sehr gut angenommen. Wir schwimmen zudem weiterhin auf der „Zumba-Erfolgswelle“, so Käser zufrieden.

Hans Pfeffer berichtete von seiner Sparte Eis und von einem insgesamt sehr zufriedenstellenden Sportjahr. Derzeit befinden sich fünf Mannschaften im Turnierbetrieb. Ein besonderes Lob ging an die Jugend. Der FC hat eine U16 und U19 im Spielbetrieb. „Erfreulich“, so Pfeffer, sei zudem der Zulauf bei Vereinsmeisterschaften und Turnieren.

Einen sehr ausführlichen Bericht präsentierte Rudi List als Spartenleiter der Sparte Ski. Die Sparte erlebt aktuell einen enormen Aufschwung. Mit vier Aktiven waren 15 Stockerlplätze eine sehenswerte Ausbeute. „Auch ein Mitverdienst von Marco List“, so der Spartenleiter. Marco List wird zukünftig die B-Lizenz erwerben. „Doch das Trainingskonzept greift schon jetzt“, so List zufrieden. Auch hat man es organisatorisch geschafft, zusammen mit Klingenbrunn und Eppenschlag eine Trainingsgemeinschaft zu bilden. Kurze Wege, weitere individuelle Trainingsstätten und mehr Aktive sind nur einige wenig positive Effekte einer solchen Konstellation. Für die Möglichkeit, abends unter Flutlicht nordisch zu trainieren, bedankte sich List allen voran bei Bürgermeister Michael Schaller. Derzeitiges Aushängeschild der Sparte ist Leo Bachmeier. Dieser hatte Ende Januar für den FC den U8-Landkreismeistertitel im Riesenslalom nach Rinchnach geholt.

Matthias Lang berichtete von der Sparte Volleyball. „Auch wenn wir nicht am aktiven Spielbetrieb teilnehmen, haben wir entgegen jedem regionalen Trend in den Trainings einen sehr hohen Zulauf“. Derzeit trainieren die Volleyballer in der Rinchnacher Halle. Im Sommer, so Lang, freuen wir uns schon wieder auf den Beach-Volleyball Platz.

Reges Interesse an der Sparte Kindersport vermeldete Spartenleiter Josef Dengler. Dengler hat derzeit drei aktive Gruppen in seinen Reihen. Neben „Sport und Spiel“ um Sonja Kroner, „Eltern-Kind-Turnen“ mit Brigitte Seidl, hat sich zudem „Tanzen für Kinder“ neu etabliert. Mit Christiane Winter-Gegenfurtner konnte man auch hier eine hochkarätige Übungsleiterin gewinnen, so Dengler.

Anton Dannerbauer, Leiter der Sparte Fußball und zugleich kommissarischer Jugendleiter berichtete in sehr ausführlicher Weise über das abgelaufene Fußballjahr. Besonders erfreulich und vor allem entgegen jedem Trend, so Dannerbauer stolz, ist die Entwicklung in unserem Juniorenbereich. „Ein nachhaltiger Vereinserfolg ist es aus meiner Sicht nicht, die Erste Mannschaft in einer möglichst hohen Spielklasse zu sehen, sondern vielmehr dass überproportional viele hiesige Jugendliche aktiv im Verein sind und am Vereinsleben teilnehmen“, so Dannerbauer überzeugt. Wir haben alle Altersklassen besetzt. Sorgen macht Dannerbauer die derzeitige Schiedsrichtersituation. „Ein Thema, dass aber nicht nur den FC betrifft“.

Die Sparte Tischtennis hat in diesem Jahr keinen Bericht abgegeben.

Im Rahmen der Generalversammlung standen des Weiteren vereinsinterne Ehrungen auf der Tagesordnung. Geehrt wurden im Folgenden:

Für 25 Jahre treue Vereinsmitgliedschaft:
Michael Bayerl, Stefan Bernreiter, Martin Maier, Christina Raith, Regina Weinberger

Für 40 Jahre treue Vereinsmitgliedschaft:
Elfriede Schrönghamer

 Für 50 Jahre treue Vereinsmitgliedschaft:
Erich Katzdobler, Willi Köckeis, Alfons König, Kurt Kronschnabl, Paul Kufner, Edwin Wenig, Franz Wenig, Josef Zitzl

Eine Ehrung der besonderen Art ging an Josef Kurz. Er wurde für 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Gesundheitlich angeschlagen, ließ es sich Kurz dennoch nicht nehmen, persönlich bei seinen FC´lern vorbeizuschauen. Die Vorstandschaft um Markus Kurz und Peter Haas bedankte sich im Namen aller FC´ler für seine geleisteten Dienste und wünschte dem Jubilar viele weitere gemeinsame Stunden bei seinem FC.

Im Anschluss standen Neuwahlen der gesamten Vereinsspitze an. Das Amt des Wahlleiters übernahm der 1. Bürgermeister Michael Schaller, unterstützt vom Wahlausschuss in Person von Cornelia Käser und Josef Perl. Bereits nach kurzer Zeit und überaus eindeutigen Ergebnissen war die Vereinsführung neu besetzt. Die Wahl wurde im Vorfeld gut vorbereitet.

Markus Kurz wurde wiederum mit eindeutiger Mehrheit zum 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt. Ihm zur Seite stehen wird wiederum Peter Haas, der als 2.Vorsitzender im Verein fungieren wird. Helmut Hirmer bekleidet weiterhin das Amt des Geschäftsführers.

Die weiteren Funktionäre:

Hauptkassier:                                     Andreas Kroner

Kassenprüfer:                                    Markus Süß und Karl-Heinz Geiß

Vereinsehrenamtsbeauftragte:          Martina Adam

Jugendleiter:                                      Markus Kurz / Anton Dannerbauer

1.Spartenleiter Fussball:                    Anton Dannerbauer

1.Seniorenleiter:                                 Andreas Kroner

2.Seniorenleiter:                                 Josef Löffelmann

Ausschussmitglieder:

Andreas Hoidn, Christina Haas, Martin Lemberger, Bernhard Hödl, Hans-Christian Wenig, Christian Kopp, Markus Huber, Manfred Fuchs, Tobias Fuchs, Sabine Löffelmann

Bürgermeister Schaller sprach in seiner Laudation rückblickend vor allem vom ausgezeichneten Breitensportangebot, welche der FC in der Gemeinde biete. Der FC Rinchnach hat zudem maßgeblich zum Gelingen zahlreicher Veranstaltungen beigetragen, so das Gemeindeoberhaupt.

Abschließend dankte Vorstand Markus Kurz allen, die einen maßgeblichen Beitrag zum Vereinsleben leisten. „Es läuft rund, sowohl im Hauptverein als auch in den Sparten“, so Kurz zufrieden. Viel vor hat der FC auch in 2019. –egs-